Trinken auf der Strasse

Auf spanisch: Botellón. Viele Spanier betrinken sich gerne im grossen Stil und grossen Gruppen auf der Strasse. Die mitgebrachten Getränke sind billig und Spass macht es auch. Leider haben das die Guten regelmässig so übertrieben, dass Botellónes inzwischen in den meisten Regionen und Städten Spaniens verboten sind.

Auch in Barcelona ist jeglicher Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit (Strassen, Parks, Strände) bei Geldstrafe verboten. Ich hörte, dass die maximale Geldstrafe € 3.000,- betragen soll – wobei Freunde, die erwischt wurden bisher nicht mehr als € 30,- bezahlen mussten. Trotzdem ein teures Bier finde ich 😉

Also die Bierdose unsichtbar am Körper halten, sobald sich ein Wachtmeister nähert!

Tipp: Wer Alkohol kaufen möchte, kann das nur bis 23.00 Uhr tun. Danach ist der Verkauf in Supermärkten oder Spätverkauf verboten. In Stadtteilen wie Raval finden sich zudem viele Geschäfte, die aufgrund der eigenen Religion gar keinen Alkohol verkaufen.
Schlagwort: , , , , , .
Everything Barcelona

Autor: Everything Barcelona

Unabhängiger Reiseführer zum Leben oder Urlaub in Barcelona: Touristik Insider Informationen mit Karten, Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und grundlegende Tipps.

Werbung